[Review] Nail Fashion Sticker von essence

So, nach einer langen, langen, hartnäckigen Virusinfektion kann ich endlich wieder bloggen 🙂

Vor einigen Wochen schon habe ich mir die selbstklebenden Nagelsticker von essence gekauft. Es gibt eine große Auswahl an Motiven, jedoch finde ich alle sehr aufdringlich… also habe ich mich für das am wenigsten auffällige entschieden (jedenfalls meiner Meinung nach). Ich habe verschiedene Erfahrungen und Meinungen auf vielen Blogs gelesen und war jetzt neugierig geworden. Also habe ich sie jetzt selbst mal getestet, das Ergebnis seht ihr hier:

Enthalten sind 14 Sticker, in 7 Größen. Gekostet haben die Sticker erinnerte 1,99 €. Laut Beschreibung ist das Anbringen der Sticker ganz einfach und sie halten bis zu 5 Tage. Klingt erstmal spitze! Aber zurück zur Realität.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Frisch lackiert- French + Stamping

An diesem Wochenende ist ja ein super Wetter! Die Sonne scheint ununterbrochen und ich habe die Gelegenheit genutzt, mir mal im Garten die Nägel zu lackieren. Da ich keine große Lust auf etwas „schweres“ hatte, habe ich mal etwas (für mich untypisch) unspektakuläres gemacht:

Den Rest des Beitrags lesen »

[HAUL] Raubzug aus DM und Douglas

Vor ein paar Tagen war ich mal wieder auf Raubzug, und diese Sachen sind mir dabei ins Körbchen gegangen:

[1] Catrice „Dirty Berry“ Nr. 420. Preis 2,49 €

[2] Jade Forever Strong „Rose Attraction Nr. 16“.  Erinnerte 3,95 €

[3] p2 Quick Cuticle Remover. Erinnerte 1,95 €

Den Rest des Beitrags lesen »

–AMU– Braun/Gold von Essence, Catrice, Artdeco

Hallo ihr Lieben, hier also ein weiteres AMU.

Ich finde es durchaus alltagstauglich, man kann es bedenkenlos auf der Arbeit oder in der Schule tragen.
Die Bilder habe icherst Stunden nach dem Auftragen gemacht. Dank der Base kann sich das Ergenis aber durchaus noch sehen lassen, finde ich 🙂

Benutzt habe ich die folgenden Produkte:

Artdeco – Eyeshadowbase
Kkostet um die sieben Euro, aber ist wirklich siper ergiebig)

Essence  – Eyebrow Stylist Set
Habe ich bei Schlecker für 95 Cent bekommen, normalerweise kostet es soweit ich weiß um die 3 Euro. Kann ich wirklich sehr empfehlen, seit ich dieses Set habe, ziehe ich Puder auch Augenbrauenstiften vor.

Alverde – Camouflage Make-Up 002 Beige
Kann ich ebenfalls sehr empfehlen, passt auch gut zu meiner hellen Haut. Habe ich eigentlich mal gekauft um Hautunreinheiten abzudecken, nachdem ich es einmal als Concealer missbraucht habe, habe ich das beibehalten.

Essence – Eyeshadow shimmer effect 09 – Get ready
Eine Mischung aus einem dunkleren Braun und einem Grau mit ein paar Glitzerpartikeln.

Essence – Eyeshadow metallic effect 35 -Party all night
Würde ich als eine Mischung aus Gold und hellbraun beschreiben, ebenfalls mit Glitzerpartikeln.

Catrice – Absolute Eye Color 090 Bring me frosted cake
Für mich ein echter Allrounder. Dadurch dass die Farbe ziemlich hell ist, sogar noch heller als meine Haut kann man sie wunderbar zum Blenden bzw. Korrigieren benutzen. Kann ich wirklich absolut empfehlen!

Artdeco Eyeshadow – Nr. 211
Deese Farbe benutze ich gerne als Highlighter. Ein sehr leichtes glitzernes, helles Gold, würde ich mal sagen. Andere Vorschläge, wie man diese Farbe am besten beschreiben kann, werden gerne angenommen 🙂

Jade Maybelline – Colossal Volume Express Waterproof
Was bleibt dazu noch zu sagen? Ist ebenfalls eins der Produkte, die ich täglich benutze.

Wie man sehen kann, neige ich dazu viele verschiedene Produkte von unterschiedlichen Marken zu benutzen. Sei es weil mich die Farben ansprechen, oder weil mir manche Produkte einfach zu teuer sind, was viele von euch wahrscheinlich nachvollziehen können.

Den Rest des Beitrags lesen »

Nagellacksammlung

Inspiriert von einem anderen Blog hatte ich mir überlegt, um bessere Swatches zu machen, ein Nagelrad zu bemalen. Also habe ich mir bei eBay ein paar Nagelräder gekauft und gestern kamen sie an! Ich habe natürlich direkt loslackiert – und hier könnt ihr das Ergebnis sehen (durch Anklicken werden die Bilder größer):

Catrice
1       130 Lucky in Lilac
2       260 Blue’s Brother
3       410 Pool Party at Night
4       350 Hip Queens wear blue Jeans!
5       320 Back to Black
6       280 London’s Weather Forecast
7       330 Absolutely Chinchilly
8       230 Clay-ton, My Hero
9       300 Be my Millionaire
10     210 Just married
11     010 Don’t feed the Birds
12     520 Apropos Apricot
13     170 I scream Peach!
14     080 Let’s talk about Barrie
15     240 Sold out for ever

 

 

 

                                                                                                             (die Nummern sind leider etwas durcheinander)

p2
1       670 elegant
2       530 charming

Esprit
3       813 Tonic Blue

Rimmel
4       805 Grey Matter
5       061 Exotica

Manhattan
6       65 W (lila-rot)
7       59 L (alt rosa)
8       96 D (goldglitzer)
9       78 T (türkis)

Jade
10 & 11      Blau und Grün (leider keinerlei Nummer oder Name, allerdings sind die Nagellacke auch schon einige Jahre alt)

Catrice
12      100 Black Beauty (älterer Lack)

essence
13       01 Chacalaca
14       64 Trendsetter
15       50 Hottie
16       47 Sugar Rush
17       04 Coconut Kiss

Luminelle
18       Leider keine Angabe – rot/lila

Basiswissen

Im letzten  Jahr wurde den Fingernägeln immer mehr Beachtung geschenkt – es entstand sozusagen ein Hype. Wenn wir jetzt in eine Drogerie kommen, sehen wir an jeder Ecke Nagellacke, Nagelfeilen, Nagelpflege, ect. pp.!
Es gibt vieles rund um Deine Nägel zu beachten! Das Wichtigste dabei ist aber, sie hegen und zu pflegen. Denn unsere Hände sind wie unsere Visitenkarte, wir alle achten doch auf gepflegte Hände.

 

Los geht’s!

1. Zu aller erst musst Du Deine Nägel reinigen, sprich alles muss runter! Wenn dann erst mal der Lack ab ist, kommt das Feilen dran. Hier musst Du entscheiden, ob du sie rund oder eckig feilen möchtest (der Trend geht im Moment eher zu kurz und rund). Um die Nägel zu kürzen würde ich immer zur Feile greifen, denn wenn Du sie beispielweise mit einem Knipser bearbeitest, kann es zu Brüchen kommen. Achte beim Feilen aber darauf, dass Du immer in die gleiche Richtung feilst.

     2. Wenn Du das bei jedem Nagel gemacht hast, und sie alle die gleiche Länge habe kann es mit dem Lackieren losgehen! Bevor ich einen farbigen Lack verwende, trage ich immer eine Schicht „base coat“ [essence, 1,99€] auf. Das schützt einerseits den Nagel vor Verfärbungen und gleicht unebenheiten perfekt aus. Bei meinem base coat von essence kommt viel Lack raus, aber die Bürste verteilt es prima. Nach ca. 1 Minute Wartezeit ist es trocken und Du kannst weitermachen.

3. Jetzt kann drauf los lackiert werden. Jeder muss seinen eigenen Rythmuss beim Lackieren finden, und jeder macht es etwas anders. So mache ich es: Das Fläschen vor Gebrauch nicht schütteln, sonst entstehen Luftbläschen die mit dem Lackieren auch auf den Nagel kommen. Lieber den Lack kurz in der Handfläche rollen, den Deckel abdrehen und kurz warten – damit die Luft entweicht. Beim Auftragen male ich den ersten Strich immer in der Mitte des Nagels und arbeite mich dann an die Seiten heran. TIPP: Wenn du an den Seiten etwas Platz lässt, sieht der Nagel schmaler und zierlicher aus!
Jetzt kommt es drauf an, wie deckend Du es haben möchtest. Bei helleren Farben reicht eine Schicht oft aus, bei dunklen würde ich immer 2x lackieren. Aber zwischen den Schichten solltest du immer mindestens 10 Minuten warten, sonst verklumpt der Lack.
Wenn auch das alles trocken ist und du keinen „Firlefanz“ mehr auf Deinen Nagel machen möchtest, kommt jetzt der „top coat“. Hierfür benutze ich den „up to 10 days“ von catrice (2 €). Er bringt die Farbe nochmal extra zum Glänzen und macht den Lack länger haltbar 🙂 Idealerweise solltest Du ihn jeden 2. Tag auftragen.

TIPP: Um zu sehen, ob der Lack schon trocken ist, einfach zwei Nägel aufeinander legen. Würdest Du mit dem Finger drübergehen, würde das nur Abdrücke hinterlassen.

 

Meine Utensilien:

Ich benutze zwei Feilen von essence, 6-in1-profi und 4-in1-profi
[FOTOs]

Veröffentlicht in Nails. Schlagwörter: , , , , , . 1 Comment »