Externe Mascara Review: Schlechte Kritik für Artdeco, Chanel und Kron

Beim Stöbern im Internet habe ich zufällig diesen Artikel auf ZDF entdeckt, hätte gar nicht gedacht bei ZDF sowas zu finden 😉

Eigentlich habe ich die Alleskönner Mascara von Kron gegoogelt, da ich mit dem Gedanken gespielt hatte sie zu kaufen. Besonders viele Testberichte habe ich nicht entdecken können und einige der wenigen Seiten, auf denen die Mascara wenigstens erwähnt wurde, war die oben gennante Seite:

Wie schädlich ist der verführerische Blick

Nicht besonders gut kamen die

„Exceptionnel de Chanel Intense Volume Mascara 10 Smoky Noir“ von Chanel
„Kron Alleskönner 3 in 1 Mascara Schwarz“ von Kron weg,

die wohl Nitrosamine enthalten sowie die

„Artdeco Perfect Volume Mascara 21 Schwarz“, von Artdeco die bedenklichen Duftstoffe enthalten.

Das hat mich natürlich erst einmal von meinem Kauf abgebracht, aber die Suche geht weiter.

Advertisements
Veröffentlicht in News, Reviews. Schlagwörter: , , , , , . Leave a Comment »

Nailart

nailart

Manchmal reicht ein einfacher Lack nicht aus. Ein Stempel, Sticker oder andere Nailart sind ein richtiger Hingucker. So peppt ein kleiner süßer Schmetterling diesen Lack auf:
(Foto: Farbe Apropos Apricot Nr. 520)


Stempeln – am Anfang dachte ich, dass es richtig schwer wäre ein Muster zu stempeln, sodass es auch noch gut aussieht. Aber das ist alles Übungssache! Je öfter Du es machst, desto einfacher wird es und Du kannst gar nicht mehr damit aufhören.
Auch hier gibt es ein schönes StarterSet (siehe Foto unten) von essence. Es enthält eine Schablone mit sieben unterschiedlichen Motiven, einen Schaber und einen Stempel. Auf der Schablone sind u. a. Sterne, versch. Blumenmotive und ein Schmetterling.
Schade beim stamping finde ich jedoch, dass man nicht jeden Nagellack verwenden kann. Es gibt dafür einen speziellen Lack. Seine Formulierung enthält eine besonders hohe Konzentration an Pigmenten, die für ein noch schöneres Ergebnis sorgt. Grenzenloses Stempelvergnügen und Styling ist damit garantiert! Bis jetzt habe ich ihn allerdings nur in den Farben schwarz & weiß gesehen.

Wer also nicht immer nur einen normalen Lack haben möchte, kann mit dem Stempel-Set überhaupt nichts falsch machen!

_______________________________________________________________

Sticker – auch hier gibt es eine zahlreiche Auswahl an schönen Motiven über kleine Sticker, große Sticker, bunte Sticker, uni Sticker, Blümchensticker, Herzchensticker, Sternensticker, – ich könnte noch ewig weiter machen.
Es ist also für alle Gelegenheiten was dabei. Wenn Du einen Sticker auf den Nagel machst, lackierst du am Besten noch eine Schicht top coat drüber, sonst kann es schnell passieren, dass du an einer losen Kante hängen bleibst (zum Beispiel beim Haarewaschen).

Ich persönlich bin von Stickern nicht sooo begeistert – ich stempel lieber 🙂

_______________________________________________________________

Was ich euch nicht vorenthalten möchte:  den nail art stylist von essence.

Er ist ein echter Allrounder! Ich benutze ihn so gut wie immer beim Lackieren und „Gestalten“. Mit ihm kannst du zum Beispiel übergelaufenen Nagellack am Rand entfernen, mit der Spitze prima Sticker an die gewünschte Stelle platzieren, oder Pailletten anbringen.
Er ist aber auch perfekt, wenn Du Dein eigenes Muster machen willst – du kannst mit ihm den noch frischen Lack verstreichen und mit einem anderen mischen.

Veröffentlicht in Nails. Leave a Comment »

catrice

nagellack


Auf meinen Nageltripp bin ich durch die Marke „catrice“ gekommen. Es gibt eine vielfalt an Farben und günstig ist es auch noch. Im Durchschnitt kostet ein Nagellack 2,49 €. Für den Preis kann man sich viele verschiedenen Farben zulegen und hat für jeden Anlass genau den richtigen Look!

» Handhabung 4 von 5
Das Auftragen finde ich sehr angenehm, da der Pinsel eine angenehme Breite hat und man nicht ständig wieder in den Lack tunken muss.

» Haltbarkeit 3 von 5
Leider hält der Nagellack nicht ganz so lange, wie von z. B. Manhatten.
–  am 2. Tag sieht man leichte Abriebspuren an den Fingerspitzen
–  am 4. Tag ist der Lack an manchen Stellen brüchtig und rissig
–  am 5. Tag mache ich mir eine neue Farbe drauf 😉

» Würde ich es weiterempfehlen? 4+/5
Auf jeden Fall!! Ich hätte nicht umsonst 22 verschiedene Farben 🙂

Veröffentlicht in Nails. Leave a Comment »

Shiseido RS 326 & RD 514

Beim Aufräumen in meinem Kosmetikschränkchen, bin ich auf eine Probe der Marke Shiseido gestoßen  ( wer mich kennt, weiß, dass ich ein begeister Anhäger von Proben und dergleichen bin) und konnte natürlich nicht wiederstehen diese sofort zu testen.

Vier Farben ( jede ca. 5mm x 5mm) waren in meiner kleinen Packung  sowie ein kleiner Pinsel. Allein diese Tatsache, dass auch ein Pinsel dabei war, fand ich schon mal gut.

Zwei der Farben haben mich total überzeugt und ich wollte sie unbedingt haben.

Erhältlich sind die Lippenstifte der Marke Shiseido auf jeden Fall bei Douglas, manchmal auch in anderen Parfümerien. Meine habe ich bei der Parfümerie Lochmann gekauft. Ein relativer großes Minus ist jedoch der Preis, der mich mit 25€ je Lippenstift ziemlich abgeschreckt hat.

Ich musste sie trotzdem haben 🙂

Meine Wahl fiel aufgrund der Proben auf folgende Farben:

Shiseido Perfect Rouge Tender Sheer RS 326 – Pout hieß er glaube ich, das steht leider nicht auf der Packung, daher ist es besser wenn man sich die Nummer merkt;-)

Sowie

Shiseido perfect Rouge RD 514 – Dragon

Farben:

Der RS 326 ist ein sehr schöner Rosa-Ton, ziemlich dezent aber leicht glitzernd und ähnelt fast einem Gloss.

Der RD 514 ist da eher weniger dezent und besticht mit seinem kräftigen Rot-Ton.

Die Verpackung:

Beide Lippenstifte sind in einer dunkelrot-glitzernden kleinen Papierverpackung eingepackt (siehe Foto) und versprechen:

  • Intensive Farbtreue
  • Dauerhafte Hydratisierung
  • Ultra-sanfte Formulierung
  • Dermatologisch getestet, wobei man sich dabei bewusst sein muss, dass sie zwar getestet sind, dass das aber nicht heißt, dass sie speziell von Dermatologen für gut befunden wurden

Der Lippenstift an sich ist in einer dunkelgrauen-metallischen Hülle und hat eine, wie ich finde sehr hübsche Form und liegt dadurch auch gut in der Hand (INSERT PHOTO).

Meine Wertung:

Farbtreue : 5/5
Die Farbe hält wirklich super, selbst nach dem Essen war fast noch alles wie vorher

Hydratisierung: 5/5
Als jemand der nun doch schon einige Lippenstift getestet hat und nach wenigen Minuten feststellen musste, dass die Lippen automatisch dabei austrocknen, muss ich ehrlich sagen, dass ich von den Lippenstiften total begeistert bin! Man merkt fast gar nicht, dass man überhaupt einen Lippenstift trägt, ich bin komplett begeistert!

Ultra-sanfte Formulierung 4/5
Wirklich sehr angenehm zu tragen

Dermatologisch getestet 5/5
Meine Lippen haben sich nicht beschwert 😉

Wichtig: Vergesst nicht den Lippenstift mit einem Pinsel aufzutragen Am besten nutzt ihr davor einen Lipliner (hell oder dunkel; je nachdem wie auffällig das Ergebnis sein soll. Ich tendiere meistens zu einem helleren)

Falls ihr neugierig geworden seid, hier einige Links:

RD 514:
RS 326

Mehr zu Shiseido hier

Veröffentlicht in Lips. Schlagwörter: , , , , , , , . Leave a Comment »

Basiswissen

Im letzten  Jahr wurde den Fingernägeln immer mehr Beachtung geschenkt – es entstand sozusagen ein Hype. Wenn wir jetzt in eine Drogerie kommen, sehen wir an jeder Ecke Nagellacke, Nagelfeilen, Nagelpflege, ect. pp.!
Es gibt vieles rund um Deine Nägel zu beachten! Das Wichtigste dabei ist aber, sie hegen und zu pflegen. Denn unsere Hände sind wie unsere Visitenkarte, wir alle achten doch auf gepflegte Hände.

 

Los geht’s!

1. Zu aller erst musst Du Deine Nägel reinigen, sprich alles muss runter! Wenn dann erst mal der Lack ab ist, kommt das Feilen dran. Hier musst Du entscheiden, ob du sie rund oder eckig feilen möchtest (der Trend geht im Moment eher zu kurz und rund). Um die Nägel zu kürzen würde ich immer zur Feile greifen, denn wenn Du sie beispielweise mit einem Knipser bearbeitest, kann es zu Brüchen kommen. Achte beim Feilen aber darauf, dass Du immer in die gleiche Richtung feilst.

     2. Wenn Du das bei jedem Nagel gemacht hast, und sie alle die gleiche Länge habe kann es mit dem Lackieren losgehen! Bevor ich einen farbigen Lack verwende, trage ich immer eine Schicht „base coat“ [essence, 1,99€] auf. Das schützt einerseits den Nagel vor Verfärbungen und gleicht unebenheiten perfekt aus. Bei meinem base coat von essence kommt viel Lack raus, aber die Bürste verteilt es prima. Nach ca. 1 Minute Wartezeit ist es trocken und Du kannst weitermachen.

3. Jetzt kann drauf los lackiert werden. Jeder muss seinen eigenen Rythmuss beim Lackieren finden, und jeder macht es etwas anders. So mache ich es: Das Fläschen vor Gebrauch nicht schütteln, sonst entstehen Luftbläschen die mit dem Lackieren auch auf den Nagel kommen. Lieber den Lack kurz in der Handfläche rollen, den Deckel abdrehen und kurz warten – damit die Luft entweicht. Beim Auftragen male ich den ersten Strich immer in der Mitte des Nagels und arbeite mich dann an die Seiten heran. TIPP: Wenn du an den Seiten etwas Platz lässt, sieht der Nagel schmaler und zierlicher aus!
Jetzt kommt es drauf an, wie deckend Du es haben möchtest. Bei helleren Farben reicht eine Schicht oft aus, bei dunklen würde ich immer 2x lackieren. Aber zwischen den Schichten solltest du immer mindestens 10 Minuten warten, sonst verklumpt der Lack.
Wenn auch das alles trocken ist und du keinen „Firlefanz“ mehr auf Deinen Nagel machen möchtest, kommt jetzt der „top coat“. Hierfür benutze ich den „up to 10 days“ von catrice (2 €). Er bringt die Farbe nochmal extra zum Glänzen und macht den Lack länger haltbar 🙂 Idealerweise solltest Du ihn jeden 2. Tag auftragen.

TIPP: Um zu sehen, ob der Lack schon trocken ist, einfach zwei Nägel aufeinander legen. Würdest Du mit dem Finger drübergehen, würde das nur Abdrücke hinterlassen.

 

Meine Utensilien:

Ich benutze zwei Feilen von essence, 6-in1-profi und 4-in1-profi
[FOTOs]

Veröffentlicht in Nails. Schlagwörter: , , , , , . 1 Comment »

Hello world!

Welcome to WordPress.com. This is your first post. Edit or delete it and start blogging!

Veröffentlicht in Allgemeines. Leave a Comment »